artwork: landkarte
Zurück

Luftverkehr

Das Luftverkehrsabkommen regelt den Zugang der schweizerischen Fluggesellschaften zum liberalisierten europäischen Luftverkehrsmarkt. Diese werden durch die Gewährung von Verkehrsrechten und das Diskriminierungsverbot den Fluggesellschaften aus der EU weitgehend gleichgestellt. Die Kantone sind insofern vom Abkommen direkt betroffen, als sie teilweise an den Flughäfen beteiligt sind und daher den Wettbewerb bei den Bodenabfertigungsdiensten zulassen müssen. Ausserdem regelt das Abkommen ein transparentes Verfahren bei staatlichen Beihilfen an Fluglinien und Flughäfen, die auch von Kantonen gewährleistet werden können.

Indirekt profitieren aber alle Kantone vom Luftverkehrsabkommen, da ein starker Flughafen mit internationalen Flugverbindungen als Standortfaktor für Investitionen von grosser Bedeutung ist.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Direktion für europäische Angelegenheiten.


Zurück