artwork: landkarte
Zurück

Emissionshandel

Die Verhandlungen zielen darauf ab, die Handelssysteme der Schweiz und der EU für CO2- Emissionsrechte miteinander zu verknüpfen. Die Schweizer Unternehmen hätten Zugang zu einem grösseren Emissionsrechtemarkt und würden dadurch mehr Flexibilität bei der Erfüllung ihrer Reduktionsziele gewinnen. In Bezug auf den Emissionshandel im Bereich der Luftfahrt wurde bei einem Treffen der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO)  Anfangs Oktober 2013 vereinbart, dass ab 2020 eine internationale Regelung für den Emissionshandel im Luftverkehr eingeführt werden soll. Die EU-Lösung für die Einbindung des Luftverkehrs in den Emissionshandel bleibt jedoch zwischen 2014 und 2020 in Kraft.

Der Emissionshandel steht in direktem Zusammenhang sowohl zum Bereich Strom/Energie als auch dem Luftverkehrsabkommen und betrifft deshalb auch die Kantone. Die Schweiz und die EU haben das Abkommen mittlerweile unterzeichnet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Direktion für europäische Angelegenheiten.


Zurück