artwork: landkarte
Zurück

Kreatives Europa

Ab dem 1. Januar 2014 sind die ehemals selbständigen EU-Programme MEDIA und Kultur in das Rahmenprogramm „Creative Europe“ zusammengeführt worden. Somit stellt Creative Europe die Klammer für die Förderung und die Entwicklung audiovisueller und kultureller Aktivitäten der EU dar.

Das Programm Kultur umfasst alle kulturellen Aktivitäten der EU und hat zum Ziel, die kulturelle Vielfalt in Europa zu fördern, die grenzüberschreitende Mobilität und Zusammenarbeit zu unterstützen und die Verbreitung kultureller und künstlerischer Werke zu begünstigen.

Das Programm MEDIA hat zum Ziel, die Vielfältigkeit der europäischen Filmindustrie zu erhalten und zu fördern. Unterstützt werden insbesondere der europaweite Vertrieb von Filmen sowie die Durchführung von Filmfestivals in ganz Europa.

Der Bundesrat hat am 13. September 2013 ein Verhandlungsmandat für die Erneuerung des Abkommens über die Beteiligung der Schweiz am Programm MEDIA 2014-2020 verabschiedet. Die KdK hat sich im Rahmen der Bilateralen II zustimmend zur Teilnahme am Programm MEDIA  geäussert . Am 16. April 2014 hat der Bundesrat das Verhandlungsmandat für die Beteiligung am EU-Programm Kultur 2014-2020 verabschiedet..

Die Kantone sind insofern betroffen, da sie gemäss Art. 69 der Bundesverfassung für den Bereich Kultur zuständig sind und somit die Hauptverantwortung für die Kulturpolitik tragen. Anlässlich der Plenarversammlung der KdK vom 21.März 2014 verabschiedeten die Kantone eine zustimmende Stellungnahme zur Aufnahme von Verhandlungen mit der EU bezüglich einer Teilnahme der Schweiz am Programm Kultur 2014-2020.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Direktion für europäische Angelegenheiten


Zurück